Willkommen im DiscWiki! Erster Besuch? Bitte unbedingt hier reinschauen!
Scheibenwelt-Fan? Deutsche Scheibenwelt Convention 2019

Buch:Voll im Bilde/Anspielungen

Aus DiscWiki, dem freien Onlinenachschlagewerk über Terry Pratchett's Scheibenwelt

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hier finden sich die Anspielungen zu Voll im Bilde/Moving Pictures.

Anspielungen

An sehr vielen Stellen wird auf die Filmmetropole Hollywood und die Anfänge der Filmindustrie angespielt.

  • Anspielungen auf Filmstudios
  • Anspielungen auf Filme
    • Wunderhund Laddie parodiert den Titelhelden der Fernsehserie Lassie.
    • Das Drehbuch des Bibliothekars über einen jungen Affen, den es in die Großstadt verschlägt und der dort die Sprache der Menschen erlernt ist eine Parodie auf Edgar Rice Burroughs Tarzan, nur um 180 Grad gedreht.
    • Der von Gaspode beschriebene Wiewunderland-Schmidt, Balgrog-Jäger, ist eine Parodie auf Indiana Jones, wobei Balgrog wiederum auf ein Monster, den Balrog, aus J.R.R. Tolkiens Der Herr der Ringe verweist.
    • Vom Winde weggeweht (engl. Blown Away) ist eine Anspielung auf Vom Winde verweht (engl. Gone with the Wind) von 1939.
    • Victor Tugelbends Tanznummer Singing in the rain like that ist eine Anspielung auf Du sollst mein Glücksstern sein (engl. Singing in the rain) von 1952.
    • Attack ist eine Anspielung auf Angriff der 20 Meter Frau (engl. Attack of the 50 Ft. Woman) von 1958.
    • Tal der Trolle (engl. Valley of the Trolls) ist eine Anspielung auf Tal der Puppen (engl Valley of the Dolls) von 1967
    • Eine Nacht in der Arena (engl. A night at the arena) ist eine Anspielung auf Die Marx-Brothers in der Oper (engl. A night at the opera) von 1935
    • Die Söhne der Wüste (engl. Sons of the Desert) spielt an auf den gleichnamigen Film von Stan Laurel und Oliver Hardy von 1933.
    • Der Dritte Gnom (engl. The Third Gnome) ist eine Anspielung auf Der Dritte Mann (engl. The Third Man) von 1949
    • Brennende Leidenschaft (engl. Burninge Passiones) ist ein Insiderwitz aus der Filmbranche: Mit dem Pseudotitel Brennende Leidenschaft/Flammen der Leidenschaft (engl. Burning Passions) wird auf einen schmuddeligen Sexstreifen angespielt.
  • Film- und andere Zitate
    • Der gesamte Absatz in dem erstmalig Hargas Rippenhaus und sein Soviel-du-essen-kannst-Angebot dargestellt wird, ist ein fast wörtliches Zitat des Eröffnungstextes aus H. G. Wells Roman Krieg der Welten (engl.War of the Worlds).
      • Original: "No one would have believed in the last years of the nineteenth century that this world was being watched keenly ....
      • Voll im Bilde/Moving Pictures: No-one would have believed, in the final years of the Century of the Fruitbat, that Discworld affairs were being watched keenly ..
    • Der gesamte Dialog der Lieferanten der für die Filmaufnahmen georderten Elefanten, ist eine Persiflage auf Blues Brothers, 1980, mit fast wortgetreuen Dialogentlehnungen:
      • Original:It's a hundred and six miles to Chicago, we've got a full tank of gas, half a pack of cigarettes, it's dark, and we're wearing sunglasses.
      • Voll im Bilde/Moving Pictures: It's fifteen hundred miles to Ankh-Morpork. We've got three hundred and sixty elephants, fifty carts of forage, the monsoon's about to break and we're wearing... we're wearing... sort of things, like glass, only dark... dark glass things on our eyes...
    • Rubin's Gesangsnummer ist eine Parodie von Marlene Dietrichs Darbietung von Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt in Der blaue Engel 1930.
    • A rock on the head may be quite sentimental, [...], but diamonds are a girl's best friend. bezieht sich auf Marilyn Monroe's Lied in Blondinen bevorzugt (engl. Gentlemen Prefer Blondes), 1953, mit dem Refrain A kiss on the hand may be quite continental, but diamonds are a girl's best friend.
    • Ich weiß den Titel nicht, aber es geht dabei um jemanden, der zu einem Zauberer will ... Folgt offenbar einer kranken gelben Kröte. (engl. ... we're [...] going to see a wizard. Something about following a yellow sick toad.) bezieht sich auf Der Zauberer von Oz (engl. The Wizard of Oz), 1939, und dem dort vorkommenden gelben Ziegelsteinweg (engl. yellow brick road).
    • Da hast du mir mal wieder etwas schönes eingebrockt (engl. A fine mess you got me into.) ist ein Standardsatz von Oliver Hardy an Stan Laurel.
    • Das war's für heute (engl. That's all, folks.) ist in der englischen Form der Standard-Schlusssatz der Zeichentrickfigur Schweinchen Dick (engl. Porky Pig)
    • Die Verfolgungsszene am Ende, sowie der abschließende Satz vom Dekan Der(/Die) Schöne hat die Bestie getötet (engl. Twas beauty killed the beast) spielen an auf die gleiche Szene und Schlusssatz aus King Kong, 1933.
    • Was soll's, morgen ist auch noch ein Tag! (engl. After all, tomorrow is another day!) ist der Schlusssatz aus Vom Winde verweht (engl. Gone with the wind), 1939.
    • Tod's Abgang mit YOU BELONG DEAD ist der Schlusssatz aus Frankenstein's Braut (engl. Bride of Frankenstein), 1935.
    • Kann nicht singen. Kann nicht tanzen. Kann mit dem Schwert umgehen, ein wenig (engl. Can't sing, can't dance, can handle a sword a little) spielt auf den Hollywoodmythos an, nach dem bei Fred Astaires erstem Vorsprechen über ihn gesagt worden sein soll: Can't act. Can't sing. Can dance a little. (deut. Kann nicht schauspielern, kann nicht singen, kann ein wenig tanzen.)
    • Als Detritus und Rubin in Sham Hargas Rippenstube aufeinandertreffen, sagt Holy Wood durch den Mund von Detritus Pfeif's noch einmal, Sham. Das ist eine Anspielung auf den Satz Play it again, Sam. der oft fälschlicherweise mit dem Film Casablanca in Verbindung gebracht wird. Die Dialogzeilen im Film Casablanca, die dem am nächsten kommen lauten jedoch:
Ilsa: "Play it once, Sam. For old times' sake."
Sam: "I don't know what you mean, Miss Ilsa."
Ilsa: "Play it, Sam. Play 'As Time Goes By'."

Der Satz wird alternativ auch mit dem Film A Night In Casablanca in Verbindung gebracht, dort taucht er jedoch ebenso wenig auf.
  • Gaspode erzählt Victor Tugelbend, dass er nach einem anderen Hund gleichen Namens benannt wurde, der als Inbegriff der Treue gilt. Dieser Hund hatte sich nach dem Tod seines Herrchens nicht mehr von dessen Grab entfernt, heulte und kläffte jeden an, der sich näherte und starb schließlich. Laut Gaspode ist eine alternative Erklärung für das Verhalten, dass der Schwanz unter dem Grabstein eingeklemmt wurde. Die Geschichte des treuen Hundes erinnert stark an die Geschichte des Hundes Greyfriars Bobby, einem Hund der jahrelang jeden Tag zum Grab seines Herrchens gekommen sein soll. Auch bei der Geschichte von Greyfriars Bobby gibt es Zweifler, ob sich dies tatsächlich so zugetragen hat.
  • Der Satz Wir wären dann soweit, Herr Schnapper (alte Übersetzung: Alles klar, Herr Schnapper, engl. Ready, when you are, Mr. Dibbler) kurz vor dem Dreh der großen Schlachtszene spielt auf einen Hollywoodmythos um den Regisseur und Produzenten Cecil B. DeMille an. Laut der Legende sollte eine sehr teuere und aufwändige Kampfszene gefilmt werden, die nur einmal gedreht werden konnte. Zu diesem Zweck waren mehrere Kameras im Geschehen platziert, sowie eine weitere Kamera auf einem nahen Hügel, die zusätzlich eine Totale aufnehmen sollte. Cecil B. DeMille gab das Startsignal und die Geschehnisse nahmen ihren Lauf. Nach Ende der Szene stellte er jedoch zu seinem Entsetzen fest, dass alle Kameras im Geschehen kein brauchbares Ergebnis lieferten. Die Gründe dafür variieren je nach Quelle, z.B. war bei einer kein Film eingelegt, eine andere wurde beschädigt, Staub wurde aufgewirbelt, so dass nichts zu erkennen war und ähnliches. Glücklicherweise fiel ihm ein, dass es ja noch eine Kamera auf dem Hügel gab. Er griff sich also ein Megaphon und fragte ob alles aufgenommen worden war. Der Kameramann auf dem Hügel winkt und schreit zurück Ready when you are, C.B. (deut. Kann losgehen, sobald sie soweit sind, C.B.!)
Persönliche Werkzeuge